nächste Ausgabe vorherige Ausgabe Übersicht
Newsletter abonnieren

Info-Mail Schach Nr. 514


77. Einzelmeisterschaft des DSB in Osterburg

3. Runde - Sonntag, 05.02.2006
IM Meins,Gerlef  (Elo 2446)  1 - 0  Bischoff,Dieter (Elo 2147)

4. Runde - Montag, 06.02.2006
Bischoff,Dieter (Elo 2147) - FM Zuse,Klaus-Peter (Elo 2333)

"Mit einem ganzen Zähler aus den ersten beiden Runden wird er sicherlich mit
einer gewissen Gelassenheit die Partie angehen." - so endete die letzte Mail
von Toni als Vorschau auf die dritte Runde.
Der Vertreter des DBSB Dieter Bischoff nahm sich das wohl zu Herzen, zeigte
keinerlei Respekt vor dem übermächtigen Gegner (ca. 300 Elo-Punkte mehr) und
attackierte mutig die weisse Königsstellung. Beim Nachspielen der Partie -
am Ende dieser Mail - empfehle ich im 23. Zug die schwarzen Möglichkeiten
Sgf6 bzw. spektakulär Se3 zu untersuchen. Danach hätte Schwarz sogar leichte
Vorteile gehabt. Erst nach 26. - Lg7 ist Weiss in Vorteil und beendet die
Partie taktisch sehr schön.
In der vierten Runde am heutigen Montag kommt es in Sachsen-Anhalt zu einem
Heidelberger Lokalderby. Auch hier ist die Favoritenrolle eindeutig beim
amtierenden badischen Meister Klaus-Peter Zuse. In den Mannschaftskämpfen
ist er für die Bundesligamannschaft von Heidelberg-Kirchheim aktiv. Dieter
Bischoff spielt mit dem SK Sandhausen in der Landesliga Heidelberg-Odenwald
(5. Liga). Hoffen wir auf eine ähnlich mutige Partieanlage von Dieter wie
gegen IM Meins praktiziert.
Herbert Lang

IM Meins,Gerlef (2446) - Bischoff,Dieter (2147) [E97]
DEM 2006 Osterburg (3.14), 05.02.2006
1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 Lg7 4.e4 d6 5.Le2 00 6.Sf3 e5 7.00 Sc6 8.d5 Se7
9.b4 Kh8 10.c5 Seg8 11.cxd6 cxd6 12.Sd2 Se8 13.Sc4 f5 14.exf5 gxf5 15.a4 f4
16.Ta3 Sgf6 17.Lf3 Lf5 18.De2 Tg8 19.Kh1 Lf8 20.g3 Sg4 21.Le4 Dg5 22.Lxf5
Dxf5 23.Se4 Tg6 24.f3 Sgf6 25.gxf4 exf4 26.Lb2 Lg7 27.Scxd6 Sxd6 28.Sxd6
Dxd5 29.Td3 Dg8 30.Sf5 Sh5 31.Sxg7 Sxg7 32.Td7 Te8 33.Dd3 De6 34.Txg7 Txg7
35.Tg1 Teg8 36.Txg7 Txg7 37.Dd8+ Dg8 38.De7 10

zurück zur Startseite

© 1998 - 2015 by Anton Lindenmair, Augsburg