nächste Ausgabe vorherige Ausgabe Übersicht
Newsletter abonnieren

Info-Mail Schach Nr. 1281


14. Blindenschacholympiade
in Chennai (Indien)
vom 10.08.2012 - 19.08.2012

Sieg über das Königreich  knapp aber verdient
(von Marius Maier und Dieter Riegler, Chennai)

Ergebnisse der Runde 7

 9   India - A - 1   Russia 1 : 3 
 3   Spain - 4   Ukraine 1½:2½ 
 11   UK - 5   Germany 1½:2½ 
 6   Serbia - 8   Slovenia 2 : 2 
 16   Sweden - 22   Venezuela 1 : 3 
 2   Poland - 12   Columbia 3½: ½ 
 19   Croatia - 17   Kazakhstan ½ :3½ 
 7   Romania - 10   Iran 2 : 2 
 18   India - B - 23   Bulgaria ½ :3½ 
 13   Slovakia - 20   Denmark 3½: ½ 
 14   Turkey - 15   Italy 2½:1½ 
 24   Netherland - 25   South Africa 1½:2½ 

Zwischenstand nach 7 Runden

1 1 RUS  Russia 7 6 0 1 12 20.0 94.00 
2 4 UKR  Ukraine 7 5 1 1 11 18.0 82.25 
3 3 ESP  Spain 7 5 0 2 10 18.0 75.50 
4 5 GER  Germany 7 5 0 2 10 16.5 81.00 
5 6 SRB  Serbia 7 4 1 2 9 18.0 58.75 
6 9 IND  India - A 7 4 1 2 9 15.5 65.00 
7 22 VEN  Venezuela 6 4 1 1 9 15.0 53.00 
8 17 KAZ  Kazakhstan 7 4 0 3 8 18.5 43.00 
9 2 POL  Poland 7 4 0 3 8 18.0 50.50 
10 11 ENG  UK 7 4 0 3 8 15.0 55.50 
11 8 SLO  Slovenia 7 3 2 2 8 13.5 49.00 
12 23 BUL  Bulgaria 7 2 3 2 7 16.0 42.75 
13 16 SWE  Sweden 7 3 1 3 7 15.0 44.25 
14 10 IRI  Iran 7 2 2 3 6 13.0 37.50 
15 13 SVK  Slovakia 7 3 0 4 6 13.0 30.50 
16 7 ROM  Romania 7 2 2 3 6 12.0 44.50 
17 12 COL  Columbia 7 2 2 3 6 11.5 35.25 
18 19 CRO  Croatia 7 3 0 4 6 11.5 32.00 
19 18 IND  India - B 7 2 1 4 5 11.5 24.75 
20 25 RSA  South Africa 7 2 1 4 5 10.0 19.50 
21 14 TUR  Turkey 7 2 1 4 5 8.5 19.50 
22 15 ITA  Italy 7 2 0 5 4 10.5 20.50 
23 20 DEN  Denmark 7 1 2 4 4 10.5 14.00 
24 21 FRA  France 7 1 2 4 4 10.0 14.25 
25 24 NED  Netherland 7 0 1 6 1 9.0 0.00 

Das Turnier geht so langsam dem Ende entgegen. Die Themen gehen uns zwar bald aus, aber über den Straßenverkehr zu berichten lohnt sich allemal. Wenn man das Hotel verlässt kommt man sofort in eine Verkehrshölle. Als Blinder bekommt man vor dem Hotel den Eindruck an einem achtspurigen Highway zu stehen. In Chennai ist für das Vorankommen im Straßenverkehr nicht nur der Motor sondern vor allem die Hupe verantwortlich. Die Stärke der Hupe drückt auch die Macht im Straßenverkehr aus. Es entsteht der Eindruck, dass dauernd Hochzeiten stattfinden in diesem viel bevölkerten Land. Da der Verkehr sehr verstopft ist, müssen alle Spuren effizient genutzt werden. Jede Lücke zum vorankommen wird genutzt. Auch für Fußgänger ist es aus deutscher Sicht unmöglich voranzukommen, da zuletzt auch keine Fußwege angelegt sind. Fußgängerübergänge sind nicht vorhanden, man muss geschickt durch den Verkehr schlüpfen. Für Rollstuhlfahrer oder Sehbehinderte ist das Vorankommen hier unmöglich. Für Irritierung bei Blinden kann sorgen, dass der Fahrer rechts sitzt  das liegt natürlich am Linksverkehr. Der Flughafen liegt mitten in Chennai. Wie zu erwarten liegt unser Hotel in der Startschneise. Deshalb war Rhodos für einige von uns eine gute Übung. Man hatte den Eindruck dass die Flugzeuge in unserem Pool einen Zwischenstopp einlegen wollten.

Einzelergebnisse der siebten Runde gegen Groß Britannien:

Colin Crouch  Oliver Müller remis
Frank Schellmann  Chris Ross  remis
David Hodgkins  Olaf Dobierzin  remis
Jürgen Pohlers  John Galagher 1:0

Oliver war am ersten Brett mit einem Remis gegen seinen etwas besseren Gegner einverstanden. Die Zielvorgabe war erfüllt. Er freute sich über einen freien Nachmittag. Frank spielte wieder eine souveräne Eröffnung. Trotzdem konnte sich Chris Ross zum Schluss in ein Remis retten. Olaf einigte sich auf ein Unentschieden. Es lag alles an Jürgen den Sieg fest zu machen. Wie gewohnt ließ sich Jürgen damit Zeit erreichte dann aber den gewünschten Sieg.

Morgen spielen wir gegen die junge, aufstrebende Mannschaft aus Venezuela. 

zurück zur Startseite

© 1998 - 2015 by Anton Lindenmair, Augsburg